Welpeneinzug - Gewöhnungszeit

Im Normalfall sollte man sich für die ersten Wochen im neuen Zuhause Urlaub nehmen. Doch wie geht es weiter? Wie gewöhne ich den Welpen an das Alleinebleiben? Wie bekomme ich den kleinen so schnell wie möglich halbwegs Stubenrein? 

Hier empfehle ich einen Zimmerzwinger (Gitterbox von mind. 1m Länge - günstig bei Ebay zu kaufen oder Zooplus) und Knabberein (Rinderkopfhaut, Rinderhautknochen - keine Schweineohren - die sind zu fett). Haben Sie die ersten Tage mit dem kleinen gut "überstanden", gewöhnen Sie ihn an Ihren späteren Tagesablauf!

  • Aufstehen - Gassi gehen - Welpe füttern
  • Die von Ihnen benötigte Zeit für den Arbeitsalltag, so verbringen, als wäre es ein für Sie normaler Arbeitstag
  • Kurz bevor Sie das Haus verlassen (würden) - nochmals mit dem Welpen Gassi gehen
  • Den Welpen dann für ca. 2 Stunden in die Gitterbox geben - Knabberei und eine kleine Schüssel Wasser hineingeben - und keine Beschäftigung in dieser Zeit für den Welpen
  • Sie können in dieser Zeit kurze Einkäufe erledigen
  • Nach den 2 Stunden - Gassi gehen und mit dem Welpen beschäftigen
  • In der 2ten Woche erhöhen Sie die Zeit auf 3 Stunden.
  • In der 3ten Woche erhöhen Sie die Zeit auf 4 Stunden

Wenn Sie nach Ihrem Urlaub zur Arbeit gehen, ist der Welpe den Ablauf gewöhnt und wird keinen Terror machen! Sollte die Stubenreinheit noch nciht 100%ig funktionieren, schimpfen Sie nicht mit dem Welpen, reinigen Sie kommentarlos die Gitterbox und übergehen Sie dieses Mißgeschick - dem Welpen ist es sicher unangenehm genug!

Bedenken Sie auch, dass sich ein junger Hund nicht von einem Tag auf den anderen umstellen kann! Wenn Sie in späterer Folge wieder einmal Urlaub haben, dann halten Sie den Alltagstagesablauf so gut es geht ein! Denn ein Junghund versteht das Wort URLAUB nicht. Er würde es nicht verstehen, wenn Sie sich den ganzen Tag mit ihm beschäftigen können und plötzlich ist es wieder anders - nämlich dann, wenn Sie wieder Arbeiten gehen!