Jagdberichte 2017

Niederwildjagd. Silvesterjagd. Auch heute durfte Clark mit ... eine kleine feine Jagd mit einer wuzikleinen Strecke. Aber wir haben uns echt bemüht :) die Hunde sind im Schilf und im Unterholz gut dran gekommen. Ledger kam auch zu einem Apport. Clark hat sein Bestes gegeben - er war soooo tapfer. Am nächsten Tag tat ihm jeder Knochen weh - doch nach dem Motto:

 

Gscheid war's net - aber GEIL !!!!

 

Weidmannsheil und einen guten Rutsch an alle Weidkameraden, es hat uns sehr gefreut, wir kommen gerne wieder in alle Reviere ... Danke für die Gastfreundschaft, das disziplinierte Verhalten, die gute Verpflegung - es ist in allen Revieren ein echter Wahnsinn !!!!

 



Niederwildjagd. Abschlussjagd in unserem Stammrevier. Diesmal machten wir jagd auf Fasanhahn ... und was soll ich sagen, eine super Strecke - 15 Schützen - über 40 Hahne, 3 Hennen (1 ging auf Ledgers Konto) und 1 Taube.

 

Clark blieb daheim. Aber Ledger hat echt gute und harte Arbeit geleistet, es mussten wieder einige Bereiche durchstöbert werden. Unermüdlich wie aufgezogen zieht er seinen Bahnen in den Wäldchen .... braver Ledgibub - bin stolz auf ihn!

 

Weidmannsheil und einen guten Rutsch!

 



Niederwildjagd. Stefaniejagd - wie immer bei uns eine kleine Jagd, ohne große Strecke, aber mit ganz lieben Waidkameraden, Hundeführern .... einfach ein gesellschaftliches Ereignis.

 

Und das Highlight: Clark durfte wieder einmal mitkommen ... er ist ja sooooo wichtig mein Goldschatz. Er und Ledger sind wirklich toll eingespielt und ausnehmend brav und folgsam ... wahnsinn! Sobald der Oldie die Warnweste umhat ist er wie ausgewechselt, der Blick und der Ausdruck in seinen Augen: UNBEZAHLBAR

 

 



Niederwildjagd. Samstag und Sonntag in 2 vverschiedenen Revieren, quasi vor unserer Haustüre. Die Strecken waren an beiden Tagen sehr schwach. Die Hunde hatten aber gut zu tun - da viele Schilfgürtel, kleine Wäldchen mit viel Unterholz und Gräben durchstöbert werden mussten ....

 

Ledger kam jeweils 1 mal zu einem Apport - trotzdem hat es ihm und mir Spaß gemacht. Wir gehen nächstes Jahr gerne wieder mit!!! Danke für die Einladungen.



Niederwildjagd. Sonntag in Niederösterreich - kalt, windig und schneebedeckt. Warm angezogen und voll motiviert gings am Vormittag los. Die Strecke war mit 9 Hahnen sehr klein, Ledger konnte auch nur 1 apportieren, hatte aber am Stöbern in den kleinen wäldchen eine Mordsgaudi.

 

Auch vor 2 Jahren, war in diesem Revier bei dieser Jagd eine dichte Schneedecke - TRAUMHAFT. Einzig die Hundepfoten haben sich nicht soooo über die Kälte gefreut - so einige Verletzungen haben die Dt. Kurzhaar abbekommen. Bis zur nächsten Jagd ist alles wieder vergessen. Danke für die nette Einladung - ich hoffe, wir schaffen es nächstes Jahr öfter mal bei euch mitzugehen!



Niederwildjagd. Sonntag und wieder wurde es ein schöner Tag. Ledger hat wieder ganz toll gearbeitet ... schlecht geschossene noch sehr lebendige Hasen gefunden, ohne Hund hätten wir da KEINE Chance das Wild zu finden.

 

Ebenfalls bei den Tauben und Hendln ... Jagd ohne Hund ist Schund und Gott sei Dank haben wir immer einige gute Hunde mit.

 

Es war einer der letzten Jagden in diesem Revier, ich freue mich auf die Abschlussjagd und auf das gemütliche Zusammensitzen am Abend. Danke auch für die ganz tolle Verpflegung zu Mittag .... SENSATIONELL !!! und herzlichen Dank an die disziplinierten Schützen -Weidmannsheil.



Niederwildjagd. Samstag und Sonntag in unserem Stammrevier. Clark konnte leider nicht mit - wurde aber daheim gut betreut. Ledger hat 2 Tage gut gearbeitet - ich hab 2 Hasen zur Strecke beigetragen - die Schussleistung ist trotzdem unter aller Sau :O - da ich mich doch immer auf die Hundearbeit konzentriere, verpasse ich den einen oder anderen Moment - EGAL - es waren 2 wunderschöne Jagdtage, viele nette Gesichter wieder gesehen (auch aus Deutschland), gutes Essen genossen und eine wahnsinns Stimmung. Danke euch allen - es macht mir IRRE Freude bei euch zu jagen.



Niederwildjagd an einem Dienstag. Ein ganz tolles Revier im nördlichen NÖ. Guter Wildbestand und gute Schützen. Leider waren die Hunde nicht so toll im Griff. Manchesmal für Ledger frustrierend - wenn ihm das Wild ständig abgenommen wird. Das Positive ... Clark durfte beim letzten Trieb mit ... und danach gabe es ein Standtreiben - da durfte er meinen geschossenen Hasen apportieren, und danach einen Fasan zum Auto tragen .... oh dieser Ausdruck in seinen Augen - UNBEZAHLBAR.



Niederwildjagd. Sonntag mit Hochnebel aber trocken - so machten wir uns quasi vor der Haustür auf zur Jagd. Starker Wind hat das Wild nicht unbedingt motiviert mit uns mitzuarbeiten :) - Ledger hat 2 Hahne apportiert - die Strecke war sehr klein - trotzdem ein sehr nettes Jagdtagerl.



Niederwildjagd. Flugwild und Hasen standen am Plan. Was soll ich sagen - die Hunde kamen gut zum Einsatz und Ledger machte eine Jäger neben mir besonders glücklich .... 7 Hendln hat er schön einzeln hoch gemacht - er konnte 3 zur Strecke bringen. Auch den übrigen Tag konnte ich nicht klagen ... sehr fein der  Bursche - obwohl Clark schon sehr fehlt .... und es mit wirklich so leid tut, dass er nicht mehr so kann wie er will und er die meiste Zeit daheim bleiben muss. Immerhin 10 Jahre durften wir gemeinsam jagen gehen ....

 

Herzlichen Dank für die Einladung - wir kommen selbstverständlich wieder.



Niederwildjagd am Feiertag Schönes Wetter, eine gute Strecke und eine wahnsinns Stimmung - was will man mehr. Zum Frühstück schon Chili gegessen und dann ab ins Feld. Die Hunde hatten wirklich gut zu tun und ich  kann wieder sehr stolz auf meinen Ledger sein. Auch mein Gasthund Sammy war "brav" - bis auf ein paar Kleinigkeiten. Herzlichen Dank für die sensationelle Verpflegung (manchmal denkt man - wir kommen nur wegen der guten Schmankerl zusammen :)  )

 

Danke für die Einladung, es war uns wie immer ein Volksfest :)



Niederwildjagd. Vormittag war leider sehr durchwachsen ... leichter Regen und daher haben wir auch nicht so viel Flugwild hochgebracht. Die Hunde haben alle brav gearbeitet - der Nachmittag hat uns dann entlohnt, viele Hasen kamen bei mittlerweile gutem Wetter zur Strecke und Ledger musste wirklich hart arbeiten. Danke an die vielen guten und disziplinierten Schützen - wir kommen gerne wieder.



Niederwildjagd. Traumhaftes Wetter - fast ein wenig zu warm (zumindest für die Hunde) und eine WAHNSINNS Strecke haben wir mit 4 Hunden zustande gebracht. Ledger kam wirklich gut dran und hat auch wieder sensationelle Arbeiten geleistet ... so ein braver Bub. Immer wieder bekommen wir großes Lob, da ich die Hunde auch vor dem Schuss arbeiten lasse, sind wir auf Niederwildjagden heiss begehrt :) Danke für die vielen Einladungen - mit und ohne Flinte, wir kommen gerne wieder und wir sind sehr traurig, dass wir wegen Terminüberschneidungen jagden absagen müssen ...



Niederwildjagd. Ein kleines feines Jagderl bei nicht sooooo prickelndem Wetter und einer sehr kleinen Strecke. Da wir nur 6 Schützen waren und die Hunde teilweise ziemlich weit vorne, kamen nur 3 Hasen zu Strecke. (1 durfte ich beitragen)

 

Clark war diesmal dabei ... er sah soooo glücklich aus. Bissi übers Feld streichen, bissi in den Mais stöbern, durch den Senf streifen ... und immer schön in meiner nähe geblieben (zur Sicherheit :) da er schon schlecht hört und auch nicht mehr so gut sieht). Ein so guter Hund, es tut mir im Herzen so weh, dass er nicht mehr so kann wie er eigentlich will - viel zu kurz so ein tolles Hundeleben .... aber er wird heuer noch das eine oder andere kleine Jagderl mitgehen - unbezahlbar dieser Gesichtsausdruck !!!!



Niederwildjagd. Die 1. große Niederwildjagd begann bei traumhaften Wetter (für die Hunde teilweise zu warm) mit netten Jagdfreunden, wenig aber guten Hunden und endete mit einer schönen bunten Strecke.

 

Die Verpflegung Mittags war auch wieder sensationell und mein "kleiner" Ledger hat gute Arbeite gleistet. Schön zu sehen, wie er sich zu einem wahnsinn Jagdhelfer entwickelt hat. Ich kam 1mal zum Schuss ... leider daneben - macht nix - die Hundearbeit ist mir fast ein bissal wichtiger ;) (das können nur Hundeführer verstehen!!!)

 

WMH und wir kommen gerne wieder!



Flugwildjagd. Endlich ist es wieder so weit - die Niederwild-Jagdsaison hat begonnen. Wir haben jetzt schon viele Termine im Kalender stehen und ich freu mich riesig !!!

 

Ledger hat super gearbeitet und ich konnte ihn sogar auf 2 Stück schön einweisen ... die Jäger waren wie immer sehr beeindruckt.

 

Clark .... was soll ich sagen - mir bricht das Herz, aber so lange Jagdtage schafft er nicht mehr, bzw. würde er sich so verausgaben, das kann ich nicht verantworten. Darum blieb er und Greta daheim.

 

Im Oktober geht es dann so richtig los, der Wildbestand ist überall sehr gut und wir werden viel zu erzählen haben.

WMH



Schnepfenstrich. Da ich ja ganz in der Nähe vom Revier wohne - kommen wir öfter mal dazu, hinaus zu gehen ... leider bis jetzt ohne Erfolg. 1 Schuss habe ich bereits abgegeben - tja - 1:0 für den Schnepf. Die Hunde haben schon alleine Spass beim rausgehen und verhalten sich vorzüglich - wartend und ruhig im Gebüsch ...

 

Wir werden es weiter versuchen.



Schnepfenstrich. Vor der eigenen Haustür - einfach mal schnell ins Revier um auf Schnepfen zu warten ... herrlich !!! Die Burschen waren außer Rand und Band ... Frauli hat die Flinte mit :)

 

Gesehen haben wir nix - aber die Stimmung war es alle mal wert !!!



Fasanjagd. Da es in einigen Teilen auch im Jänner erlaubt ist auf Fasane jagen zu gehen, konnten wir die letzte Einladung nicht abschlagen. Die Ausbeute war dürftig, die Stimmung war toll. Die Hunde hatten ihren Spaß und wir hatten noch einen schönen Niederwild-Jagdtag mitten im Jänner. Danke für die Einladung! Weidmannsheil