Jagdberichte 2016

Silvesterjagd. Bei traumhaften Wetter sind wir ins Revier gefahren .... 3 kleine Triebe auf Flugwild sollte es geben. Die Hunde haben allesamt gut gestöbert - zum apportieren gab es wenig, aber auch hier war es die Abschlussjagd und diese sollte ebenfalls nicht zum Ziel haben, groß Beute zu machen, sondern das Jahr nett ausklingen zu lassen. 

 

Wir freuen uns auf 2017 und hoffen, dass sich der Hasenbestand erholt, heuer wurde in jedem Revier hasenschonend gejagt - da die Hasen auf unerklärlicher Weise im Herbst an einer Krankheit verstarben ....

 

Weidmannsheil und Prosit Neujahr



Niederwildjagd. Die Vorletzte Jagd in diesem Jahr war wieder ein tolles Erlebnis. Viele gute Hunde, passionierte Schützen und sehr nette Treiber .... der Tag war wieder perfekt durch organisiert und die Hunde hatten gut zu tun. Mittags wurden wir wieder sensationell verpflegt .... Würstel, Gebäck und warme Getränke konnten wir im freien bei Sonnenschein geniessen ... 

 

Die Strecke war nicht groß, doch das war nicht das Ziel. Ich konnte einen Hasen zur Strecke beisteuern und bedanke mich hiermit für die vielen Einladungen.

 

Die Abschlussjagd soll das Jagdjahr beschaulich ausklingen lassen .... wir kommen auch gerne - Weidmannsheil und Prosit Neujahr!



Stefaniejagd. Super Wetter (eigentlich viel zu warm für diese Jahreszeit) und ein tolles Jagdtagerl mit netten Schützen und vielen Hunden .... 

 

Gräben mit viel Schilf, Unterholz und Sträuchern mussten die Hunde absuchen und versuchen die Fasane hoch zu machen. Im ersten Trieb waren Hasen auch noch frei und es konnten doch einige zur Strecke gebracht werden.

 

Ich habe nur einen Schuss abgegeben - leider nicht getroffen. Doch ich habe mich über die Arbeit meiner Hunde sehr gefreut ... sie haben sich beim Suchen wirklich sehr verausgabt und waren unermüdlich .... feine Burschen!!!



Niederwildjagd. Ein kalter aber wunderschöner Jagdtag mit Freunden und unseren wirklich gut durchgearbeiteten Hunden .... Allesamt haben gute Arbeit beim Stöbern, Apportieren und durchstreifen des Unterholzes in den Windschutzgürtel geleistet. 

 

Clark hat wieder mal seine Passion gezeigt und hat souverän einen Hahn aus einem sehr, sehr dichtem Elefantengras "geborgen" - ich liebe diesen Hund (hab ich sicher noch nie erwähnt)

 

Auch Ledger ist ein hervorragender Jagdbegleiter geworden und immer sehr eifrig bei der Sache - seine jugendliche Energie ist schier unendlich ... wenn es ums jagern geht :)

 

Das Jagdjahr neigt sich dem Ende zu und ich möchte mich auf diesem Wege bei allen die an diesen beiden Jagden teilgenommen haben, herzlich bedanken. Hundeführer, Hunde, Schützen, Treiber, Fahrtendienst und nicht zuletzt beim Jagdherren und seinen Helferleins, die uns sensationell Betreut und verköstigt haben.

 

Ich bin mir sicher, wir kommen alle nächstes Jahr wieder zusammen!

Weidmannsheil



Niederwildjagd. Es sollte eine Fasanjagd werden ... und was soll man dazu sagen - es war ein traumhafter Tag mit Freunden, netten Schützen, motivierten Hunden und reichlich Wild. Ich war für die Organisation und Einladung der Hundeführer zuständig und wer lasst sich schon einen netten Jagdtag entgehen - so kamen alle vollmotiviert. Erstmal gab es ein sensationelles Frühstück und danch einen wunderschönen Jagdtag. Unsere Hunde mussten hart Arbeiten - Gräben und Windschutzgürtel wurden durchgestöbert - es gab reichlich zu apportieren und als wir am Nachmittag zu Jagdhütte kamen wurden wir mit lecker Punsch und Schweinsbraten empfangen - oh ja - da kommt man gerne wieder. Danke für die Einladung und herzlichen Dank an meine Freunde, die Ihre Hunde sensationell geführt haben uns sich nicht gescheut haben, durch die Deckungen zu gehen .... DANKE 



Entenstrich. Diesmal waren wir zeitiger dran - Aufstellung rund um den Teich - und ich stand am Feld bei den zwei riesen Lacken ... die Enten sind auch gut eingestrichen und es wurden auch einige Schuss abgegeben. 1 Ente konnten wir zur Strecke bringen - 2 Enten haben 3 Hunde nicht gefunden - die waren wohl noch gut zu Fuss .... Schade.

 

Waidmannsheil



Entenstrich. Kurzer Stamperer in einer guten Deckung ... in der Hoffnung ein paar Enten hoch zu machen und evtl einen Fuchs zu sehen. Enten wurden hoch - leider keine geschossen.

 

Danach gings zurück zum Teich - wir waren gut positioniert - leider etwas spät dran - die Enten kamen - aber sind nicht eingefallen. 1 Ente kam zur Strecke.

 

Waidmannsheil



Niederwildjagd. Traumhaftes Wetter, 1 Dutzend Flinten, viele motivierte Hunde und sehr nette Treiber. Es war ein Traumtagerl ..... leider habe ich 3 Hasen versemmelt - aber 1 Hasen konnte ich zur Strecke beitragen.

 

Clark und Ledger hatten viel zu tun - harte Arbeit beim Stöbern, Nachsuchen und Apportieren.  

 

Die Strecke konnte sich sehen lassen und die Mittagsverpflegung war ein TRAUM .... herzlichen Dank für die netten Einladungen - wir kommen gerne wieder. Waidmannsheil



Niederwildjagd. Eigentlich sollte es eine Hasenjagd werden ... leider wurde daraus nichts, der Jagdleiter beschloss die Hasen zu schonen und einfach einen kleinen Stamperer entlang der unzähligen Gräben zu machen ... die Hunde hatten viel zu tun - stöbern stöbern stöbern, es war ein warmer Tag und GsD war genügend Wasser in den Gräben. Die Ausbeute war nicht groß. Ich kam nicht zum Schuss - aber Clark hat wieder sensationell einen kranken Fasan ausgearbeitet. Mehrer Hunde sind in dem Gebiet schon darüber "gestoplpert" doch keiner der Hunde hat gefunden - Clark mit einer Ruhe - rein in das Schilf - und zack - da war er :) Ich liebe diesen Hund !!! Herzlichen Dank für die Einladung wir kommen gerne wieder.



Niederwildjagd. Wie letztes Jahr unter der Woche Richtung Norden ... ein traumhafter Tag und gut Stimmung - so gings auf ins Revier. Clark und Ledger hatten gut zu tun - die Felder sind riesige Flächen die wir gar nicht auf einmal schafften .... schöne Waldstückerln haben wir durchgetrieben und die Strecke konnte sich sehen lassen - Fuchs, Hase, Fasan. Auch diesmal hatte ich keine Flinte mitgenommen - wäre auch nicht wirklich zum Schuss gekommen - wobei die Schützen abgestellt wurden und die Treiber mit Hund durch das Unterholz marschierten ....

 

Danke für die Einladung und die tolle Verpflegung - wir kommen gerne wieder !



Niederwildjagd. Gleich Samstag und Sonntag ging es raus auf's Feld. Samstag hatten meine beiden Schwarzen reichlich zu tun, das Wetter war Perfekt und ich hatte echt zu tun, dass ich die beiden im Zaum halten konnte. Flinte hatte ich absichtlich keine mit, damit ich mich besser um die Burschen kümmern konnte.

 

Der Sonntag war leider wettertechnisch nicht so gut. Wir mussten Mittags abbrechen. Meine Hunde hatten weniger zum apportieren - haben aber wieder saubere Stöberarbeiten hingelegt. Hingegen die Viszla hingen an der Leine .... mhmhm nicht gehorsam genug ;) jedenfalls war es eine verkehrte "Welt" da meine Burschen dadurch auch weniger zum Zug kamen ... naja - die nächsten Jagden stehen ja noch an.

 

Weidmannsheil und danke für die Einladungen.



Entenstrich. Ganz in unserer Nähe wurden wir zu einem Entenstrich eingeladen. Ich kam leider nicht zum Schuss ... Clark und Ledger durften jedoch arbeiten - Clark kam zu einem Stück und bei Ledger hat es leider nicht gereicht. Die Kommunikation war nicht die Beste unter den Jägern und somit haben wir einige Stücke vergebens gesucht - denn die lagen schon auf der Strecke.

 

Danke für die Einladung und vielleicht behalten die Schützen das nächste mal die Nerven und lassen die Enten ordentlich einstreichen ;) Weidmannsheil

30. Oktober
30. Oktober


Niederwildjagd. Mit Flinte und Hunden ging es wieder ins Revier und auch diesmal hatte ich keinen guten Anflug. Meine Burschen hingegen hatten echt gut zu tun und machten ihren Job wie von selbst. Clark durfte zu Mittag ins Auto und gut eingehüllt hat er die zweite Hälfte des Jagdtages verschlafen ... mein Oldie *dahinschmelz*. 

 

Ledger arbeitet mittlerweile fast so gut wie sein Vater - braucht aber noch "Single"Erfahrungen - da er sich bis jetzt voll und ganz auf Clark verlassen konnte. 

 

Herzlichen Dank für die Einladung - wir kommen wieder - versrochen

29. Oktober
29. Oktober


Niederwildjagd. Bei herrlichem Wetter konnten wir wieder reichlich Beute machen. Clark hat gut durchgehalten, überlässt aber schön langsam seinem Sohn die Verfolgungsjagden ;) auf angebleibte Hasen. Schön zu sehen, dass es ihm trotz mancher Wehwechens immer noch unheimlich Spaß macht. Ich konnte zur Strecke leider nichts beitragen - nichts desto trotz hatten wir einen schönen Jagdtag mit netten Leuten und guten Hunden - Danke für die Einladung!

22. Oktober
22. Oktober


Niederwildjagd. Ein kleiner Stamperer ... 7 Hunde 10 Schützen wunderschönes - fast zu warmes Wetter und eine gute Stimmung - herzlichen Dank für die nette Aufnahme in der Runde. Für die Maisfelder und auch für die Begrünungen waren wir eindeutig zu wenige Leute die durchmarschierten ... das meiste Wild ließ sich übergehen. Meine Burschen haben brav gearbeitet - leider nicht viel aber Ledger hat einen angebleiten Hasen brav ausgearbeitet und Clark durfte auch einen Hasen apportieren. Wir kommen gerne wieder und freuen uns jetzt schon - Weidmannsheil



Niederwildjagd. Ein wunderschöner Jagdtag sollte es werden ... traumhaftes Wette, gute und viele Hunde und disziplinierte Schützen. Clark hat einen Hasen ausgearbeitet der vom Schützen eigentlich schon abgeschrieben wurde, nach dem der Trieb zu Ende war schickte ich die Burschen Richtung Mais --- irgendwann war Clark nicht mehr zu hören - gute 5 Minuten später war er wieder da und brachte den Hasen.  Guter Clarkiboy !!! Ledger war in seinem Element und konnte doch einiges apportieren. Ich konnte 2 Hasen zur Strecke beitragen - die Schussleistung war sensationell - da ich gesamt nur 3 Patronen verschossen habe (1 Hendl leider verfehlt) Ich freue  mich auf den nächsten Jagdtag bei euch - und versprochen: ich nehme wieder Kuchen mit!!

08. Oktober
08. Oktober


Entenstrich. Doch eine ganze Menge Schützen haben sich am Sonntag später Nachmittag eingefunden um gemeinsam auf Enten zu warten. Die Enten kamen auch zahlreich, doch sie sind nicht so einfach zu bekommen ...  4 Stück haben wir zur Strecke gebracht - ich kam zwar zum Schuss, leider nicht getroffen. Clark hatte Suchenerfolg und brachte eine Ente - wie gewohnt mit einer Gelassenheit die seinesgleichen sucht :)

 

Beide Burschen waren in der Deckung sensationell ruhig - nicht mal gehechelt wurde ....  Danke für die Einladung .... gerne wieder!

02. Oktober
02. Oktober


Niederwildjagd. Es gibt ja kaum etwas schöneres, als am Geburtstag mit den Hunden auf eine Jagdeinladung zu folgen. Ich konzentrierte mich voll auf Clark und Ledger - ich führte keine Flinte - stellte aber schnell fest - lange Jagdpause meiner Burschen und sie haben rein gar NIX verlernt. 

 

Clark war am Ende des Tages erschöpft, aber GLÜCKLICH. Ich werde versuchen, dass ich den alten Burschen so oft wie möglich mitnehmen kann ... wenn vielleicht auch nur für einen halben Tag. Der Gesichtsausdruck ... ist es allemal wert. Mein treuer Begleiter - ich freue mich auf eine vielversprechende lange Jagdsaison. Natürlich auch mit meinem Kasperl - Ledger. 

 

Danke für die Einladungen - es ist alles bereits notiert - wir kommen immer wieder gerne!



Schnepfenstrich. Tja was soll man sagen ... unverhofft kommt oft und eine spontane Einladung zum Schnepfenstrich - vor der Haustüre quasi ;)

 

Meine beiden Burschen waren ganz aus dem Häuschen, aber sie verhielten sich in der Deckung sehr ruhig und entspannt. Den einzigen Schuss an diesem Abend habe ich abgegeben - leider nicht getroffen - es war doch ziemlich windig und die Schnepfen sehr sportlich.

 

Danke für die freundliche Aufnahme - das wird ein schönes Jagdjahr - ganz sicher :) - Weidmannsheil